Blog

Youtube in WordPress einbinden

11 Wege YouTube-Videos in WordPress einzubinden

Es erfordert nicht mehr Aufwand als das Kopieren eines Links, um ein YouTube-Video in WordPress einzubetten. Doch warum gibt es so viele Plug-ins, die sich dieser Aufgabe widmen? Dieser Beitrag gibt Aufschluss, was die besten YouTube-Erweiterungen bieten.

Seit der Version 2.9 von WordPress ist es grundsätzlich kinderleicht, einen Clip von der populären Videoplattform YouTube in die eigene Website einzubetten: URL kopieren, einfügen, fertig. Das Verfahren kennen Sie vielleicht schon. Doch wussten Sie, dass Sie auch Ihr gesamtes YouTube-Profil, Galerien und kuratierte Playlists in WordPress integrieren können?

Sie können – und zwar mithilfe der folgenden Tools, die wir für Sie genauer unter die Lupe genommen haben. Lassen Sie sich inspirieren!

1. Schnell und einfach

Version 2.9 von WordPress brachte uns das Feature “Embeds”, das es im neuen Gutenberg-Editor weiterhin als Block gibt. Dieses wandelt einen YouTube-Link automatisch in den entsprechenden Code zur Einbettung um, sodass das simple Kopieren aus der Adresszeile Ihres Browsers als Einsatz ausreicht. Sie müssen auch keine weiteren Einstellungen vornehmen.

Und Sie benötigen dazu kein Plug-in. Wenn Sie allerdings mehr aus der Präsentation Ihrer YouTube-Videos herausholen möchten, brauchen Sie Unterstützung …


2. YouTube

YouTube vom EmbedPlus Team

Diese erhalten Sie beispielsweise in Form des Plug-ins YouTube vom EmbedPlus Team. Das Tool bietet diverse Möglichkeiten, eingebettete YouTube-Videos auf der eigenen WordPress-Website individuell anzupassen. Darüber hinaus wartet es mit zahlreichen Galerieoptionen für Playlists auf, die responsiv sind und ebenfalls individualisiert werden können.

Auch die Integration von YouTube-Livestreams ist möglich, genauso wie die Einstellung der gewünschten Lautstärke, Startzeit oder Farbthematik. Vieles davon funktioniert bereits in der kostenlosen Basisversion. Zudem gibt es drei Premium-Pläne, die bei 19,99 US-Dollar starten und verschiedene Zusatzfeatures, eine lebenslange Nutzungslizenz und Support mitbringen.


3. WP YouTube Lyte

WP YouTube Lyte von Frank Goossens (futtta)

Das Plug-in WP YouTube Lyte von Frank Goossens (futtta) konzentriert sich im Wesentlichen auf eine Funktion: das sogenannte Lazy Loading von YouTube-Videos. Beim “faulen Laden” werden immer nur diejenigen Medien geladen, die gerade im Sichtfeld des Nutzers sind. Das macht die Website insgesamt schneller, weil der Server nicht so hart arbeiten muss.

Dabei arbeitet das Plug-in wie folgt: Es bettet via Shortcodes zunächst lediglich das Thumbnail eines YouTube-Videos ein, bis darauf geklickt wird. Erst dann lädt der eigentliche Clip. Einem Bericht von Kinsta zufolge reduziert WP YouTube Lyte die Gesamtladegeschwindigkeit einer Website um bis zu 40,43 Prozent. Und das Allerbeste: Es ist komplett kostenlos.


4. Video Gallery – YouTube Gallery

Video Gallery – YouTube Gallery von Total-Soft

Der Name lässt es bereits erahnen: Mit dem Plug-in Video Gallery – YouTube Gallery von Total-Soft können Sie wunderschöne und vor allem responsive Galerien aus Ihren YouTube-Videos erstellen – inklusive Suchfunktion. Auch selbst gehostete MP4-Videos, die Dienste Vimeo und Wistia sowie die Kombination aller vier Varianten in einer Galerie werden unterstützt.

In der kostenfreien Basisversion sind bereits zahlreiche Features vorhanden, auch werden Support und Updates angeboten. Die drei Premium-Pläne, die sich preislich zwischen 15 und 45 US-Dollar für eine lebenslange Nutzungslizenz bewegen, bieten darüber hinaus etliche Möglichkeiten der Designanpassung und erweiterte Funktionen für Businesses und Entwickler.


5. Feed Them Social – Facebook, Instagram, Twitter, YouTube & Pinterest

Feed Them Social von SlickRemix

Das Plug-in Feed Them Social von SlickRemix verfolgt einen anderen Ansatz: Das Tool ermöglicht es Ihnen, Ihre wichtigsten Social-Media-Feeds in WordPress zu integrieren und somit auf Ihrer Website zur Schau zu stellen – und das bereits in der kostenlosen Variante ohne Limitierung. Unterstützt werden Facebook, YouTube, Twitter, Instagram und Pinterest.

Mit Feed Them Social können Sie außerdem eine Auswahl der Feeds von YouTubern Ihres Vertrauens in einer Galerie präsentieren – alles responsiv. Vier Premium-Editionen und ein All Access Pass des Plug-ins bieten ab 50 US-Dollar pro Jahr verschiedene Funktionserweiterungen, Anpassungsmöglichkeiten und Zugang zu zukünftigen Weiterentwicklungen des Tools.


6. Video Gallery – YouTube Playlist, Channel Gallery by YotuWP

Video Gallery von YotuWP

Kommen wir zu einem eher schlanken Allroundtalent: Video Gallery von YotuWP. Dieses Plug-in ist einfach zu handhaben und bringt grundlegende Features wie das Einbetten von Galerien, Playlists, Kanälen sowie Videos einzelner YouTube-Benutzernamen in diversen Layouts von der Liste bis zum Gitter mit. Neben YouTube unterstützt Video Gallery Vimeo und Wistia.

Die meisten Funktionen gibt es für lau. Wer jedoch zusätzliche Layoutoptionen wie Karussells oder Masonry-Optiken und Möglichkeiten zur eigenen Gestaltung wünscht, kann sich einen der drei Premium-Pläne gönnen und aufrüsten. Die Kosten liegen dabei – je nach Bedarf – zwischen 19 und 119 US-Dollar für eine lebenslange Nutzungslizenz.


7. ARVE Advanced Responsive Video Embedder (YouTube, Vimeo, HTML5 Video …)

ARVE Advanced Responsive Video Embedder von Nicolas Jonas

Der ARVE Advanced Responsive Video Embedder von Nicolas Jonas genießt den guten Ruf, für eine problemlose Integration von Videos aus so ziemlich jeder Quelle zu sorgen – von Comedy Central über TED und Twitch bis hin zu YouTube. Außerdem bietet das Plug-in einen suchmaschinenfreundlichen WYSIWYG-Editor zur Bearbeitung der Videoinformationen.

Wer möchte, kann aber auch Shortcodes dazu nutzen – und wer mehr möchte, einen der vier Premium-Pläne buchen. Damit erhält man beispielsweise die Möglichkeit, Lazy Loading zu aktivieren und die Links zu YouTube abzuschalten. Letzteres bewirkt, dass die Besucher die eigene Website nicht so schnell verlassen. Preislich starten die Pro-Versionen bei 35 US-Dollar.


8. WpDevArt YouTube Embed, Playlist and Popup

YouTube Embed, Playlist and Popup von WpDevArt

Das Plug-in YouTube Embed, Playlist and Popup von WpDevArt eignet sich hervorragend für Anfänger, die keinen allzu großen Funktionsumfang zur YouTube-Einbindung in WordPress benötigen. Ohne Programmierkenntnisse können Sie mit dem Tool kostenlos Videos in Widgets, Blog-Beiträgen und auf Seiten einbetten sowie Größen und Farben anpassen.

Drei Premium-Varianten bringen darüber hinaus so spannende Möglichkeiten wie die Präsentation von ähnlichen Videos und YouTube-Clips in Pop-ups sowie Autoplay- und Looping-Features mit. Premium-Support wird ebenfalls angeboten. Dabei liegen die Kosten zwischen einmalig zu zahlenden 12 und 40 US-Dollar.


9. YourChannel: Everything you want in a YouTube plugin. Seriously.

YourChannel von den Plugin Builders

Mit dem Plug-in YourChannel von den Plugin Builders kann man seinen YouTube-Kanal in Gänze auf der eigenen WordPress-Website präsentieren, aber auch einzelne Videos einbetten. Mithilfe eines visuellen Editors ist es dabei möglich, in der Darstellung kreativ zu werden. Zudem bietet YourChannel bereits in der kostenlosen Version Tools zur Übersetzung.

Drei Premium-Lizenzen bringen darüber hinaus etliche weitere Features von Optionen der Sortierung über individualisierbare Playlists bis hin zu Slider- und Karussell-Themes mit. Preislich bewegen sich die Pro-Versionen zwischen 15 und 59 US-Dollar, wenn einem ein Jahr Support und Updates reichen. Bei fünf Jahren sind es zwischen 25 und 89 US-Dollar.


10. YouTube Gallery – Best YouTube Video Gallery for WordPress

YouTube Gallery von eMarket Design

Das Plug-in YouTube Gallery von eMarket Design behauptet von sich, das beste Tool zur Einbindung von YouTube-Galerien zu sein – und es ist definitiv keine schlechte Wahl. Ob Liste oder Grid: YouTube Gallery sorgt für eine schlichte und elegante Darstellung auf allen Endgeräten. Die Clips können dabei von unterschiedlichen Kanälen stammen.

Den Großteil der Funktionen des Plug-ins erhält man bereits in der kostenfreien Variante. In der Premium-Version, die es ab 99,99 US-Dollar gibt, kommen zahlreiche Features hinzu – beispielsweise die Möglichkeit, Videostatistiken anzuzeigen, die Clips via Drag-and-drop zu sortieren, eigene Galerien zu entwerfen und, und, und.


11. Videozoom

Videzoom von WPZoom

Videzoom von WPZoom ist im Gegensatz zu den vorangegangenen Tools kein Plug-in, sondern ein Theme, das bereits mit dem Fokus auf der Präsentation von Videos entwickelt wurde. Der Vorteil: Es bringt von Haus aus zahlreiche Optionen zur YouTube-Integration sowie Einbindung von Videos aus anderen Quellen mit – responsiv und suchmaschinenfreundlich.

Der Nachteil: Videozoom gibt es nicht umsonst. Das Theme kostet regulär 69 US-Dollar, für die man jedoch automatische Updates und Support für zwölf Monate, einfach zu installierenden Demo-Content sowie Tools zur Übersetzung in die gewünschte Sprache erhält. Darüber hinaus kann man zwischen einem hellen und einem dunklen Skin als Gestaltungsbasis wählen.


Fazit

Sie sehen: Es gibt eine Menge Möglichkeiten, die YouTube-Integration in WordPress wesentlich aufregender zu gestalten, als lediglich ein Video auf die herkömmliche Art und Weise einzubetten. Welches der vorgestellten Tools für Sie am besten geeignet ist, hängt natürlich von Ihren Wünschen und Anforderungen ab. Außerdem erfordert es ein wenig Herumgeteste.

Nicht jedes Plug-in ist zwangsläufig mit Ihrem Theme kompatibel, eventuell kollidiert auch eines mit den von Ihnen installierten anderen Plug-ins – und die Frage, welche Galerien Sie beispielsweise am ansprechendsten finden, können nur Sie beantworten. Dieser Beitrag hilft Ihnen jedoch hoffentlich dabei, etwas schneller an Ihr Ziel zu kommen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü