Tipps

WordPress 5.9

WordPress 5.9: Alles Wichtige auf einen Blick

Bahnbrechend oder überbewertet? WordPress 5.9 ist da! Die neue Version des beliebten CMS wurde im Vorfeld der Veröffentlichung bereits als wegweisender Meilenstein gefeiert. Hier erfahren Sie, was WordPress 5.9 so besonders macht.

Ursprünglich sollte WordPress 5.9 im Dezember 2021 erscheinen. Die Veröffentlichung wurde jedoch auf den 25. Januar 2022 verschoben. Die kleine Extrarunde nutzte Automattic, das Unternehmen hinter WordPress, um absolut sicherzugehen, dass zum Release alles stimmt.

Das hat seine Gründe – denn auch wenn „5.9“ zunächst nicht weiter spannend klingt: Es handelt sich um eine bedeutende WordPress-Version. „Bahnbrechend“, so die Entwickler selbst. Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft des weltweit erfolgreichen Content-Management-Systems.

WordPress 5.9: Revolution oder Reinfall?

Wow! Eine solche Ankündigung schürt natürlich große Erwartungen: Was an WordPress 5.9 ist so revolutionär bzw. ist es das überhaupt? Schauen wir uns die wichtigsten Neuerungen an:

Ausbau des Block-Editors

Die Einführung des blockbasierten Editors (früher Gutenberg-Editor) hat vielen WordPress-Nutzern nicht gefallen. Der Block-Editor wirkte irgendwie unfertig, unausgereift. War er ja auch. Per Plug-in konnte man sich den klassischen Editor zurückholen, wovon häufig Gebrauch gemacht wurde.

Mittlerweile hat sich der Editor jedoch ein gutes Stück weiterentwickelt und mit WordPress 5.9 noch einmal zahlreiche neue Blöcke zur Website-Gestaltung sowie Erstellung von Templates spendiert bekommen. Das ist nicht revolutionär, aber schön!

Fokus auf Individualität & Performance-Optimierung

Die neuen Möglichkeiten erlauben mehr Individualität – und das auf sehr einfache Weise. Das Credo: Intuitives Webdesign mit Blöcken, die viel Spielraum für kreative Ideen lassen. Jeder soll in der Lage sein, sich mit WordPress schnell und auf einzigartige Weise zu präsentieren.

Dazu kommen eine Performance-Optimierung in puncto Lazy Loading, ein überarbeiteter Navigationsblock sowie neue Filter für Bilder, Hooks und Funktionen. Eine komplette Liste der Änder- und Verbesserungen gibt es auf der Website von WordPress.

Ist das revolutionär? Auch nicht, aber es baut weitere Hürden ab und sorgt im besten Fall für ein schöneres Netz, in dem sich noch mehr Menschen individuell ausdrücken.

twenty twenty two

Twenty Twenty-Two: Eine völlig neue Art von Theme

Das neue Standard-Theme, das mit WordPress 5.9 Einzug erhält, heißt Twenty Twenty-Two – und ist alles andere als Standard! Nein, es ist nicht weniger als eine gänzlich neue Art von Theme: ein Block-Theme.

Twenty Twenty-Two unterscheidet sich grundlegend von den bisherigen Themes. So ermöglicht es das sogenannte Full Site Editing. Alles kann direkt im Theme mithilfe des bekannten Block-Editors bearbeitet werden, die herkömmlichen WordPress-Bereiche zur Gestaltung – „Customizer“, „Menüs“ und „Widgets“ – entfallen.

Das ist tatsächlich revolutionär.

Fazit

Die Einführung des Block-Themes ist unserer Ansicht nach ein berechtigter Grund, die WordPress-Version 5.9 als bahnbrechend zu bezeichnen. Wenn sich das Prinzip des Full Site Editing durchsetzt, verändert es die Website-Gestaltung mit WordPress grundlegend und voraussichtlich nachhaltig.

Ob es wirklich so kommt, bleibt abzuwarten. Die kommenden Wochen und Monate werden zeigen, wie gut WordPress 5.9 angenommen wird und welche Funktionen letztlich die größte Rolle spielen. Wir bleiben für Sie dran und informieren Sie über alle wichtigen Updates!

Hier geht es zum Video: Introducing WordPress 5.9

turned_in_not

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Elbnetz GmbH Konzeption, Umsetzung und Hosting von WordPress-Websites und WooCommerce-Shops Anonym hat 4,95 von 5 Sternen 40 Bewertungen auf ProvenExpert.com