Blog

Teil 7: Wiederverwendbare Blöcke des WordPress-Block-Editors

In einer Serie von Anleitungen führen wir Sie in den neuen Standardeditor von WordPress ein. Dies ist Teil 7 unseres Block-Editor-Tutorials, in dem wir Ihnen zeigen, wofür wiederverwendbare Blöcke nützlich sind, wie sie angelegt und verwendet werden.

Teil 1: Eine Einführung in den Block-Editor
Teil 2: Dokument-Einstellungen der Beiträge und Seiten
Teil 3: Die wichtigsten Grundfunktionen und Einstellungen
Teil 4: Grundlegende Blöcke
Teil 5: Strukturelle und komplexe Blöcke
Teil 6: Überblick über Struktur und Inhalt
Teil 7: Wiederverwendbare Blöcke (dieses Tutorial)
Teil 8: Widgets

Synchronisierte Inhalte: Der wiederverwendbare Block

Sie verwenden identische Inhalte wie Textpassagen, Bilder oder Buttons innerhalb mehrerer Seiten oder Beiträgen? Dann werden Sie die wiederverwendbaren Böcke lieben, denn mit Ihrer Hilfe verwalten Sie die Blöcke zentral und Änderungen werden automatisch überall dort angepasst, wo Sie die Blöcke eingefügt haben.

Einen wiederverwendbaren Block erstellen

Jeder Block, damit auch der Gruppe-Block, kann wiederverwendet werden.Um einen Block zu einem wiederverwendbaren Block umzuwandeln, nutzen Sie innerhalb der Block-Werkzeugleiste das Bedienelement Mehr Optionen und klicken auf Zu wiederverwendbaren Blöcken hinzufügen (Abbildung 1).
 

Eine Gruppe zu wiederverwendbaren Blöcken hinzufügen im Block-Editor

Abbildung 1 – Eine Gruppe zu wiederverwendbaren Blöcken hinzufügen im Block-Editor

Geben Sie Ihrem wiederverwendbaren Block einen selbsterklärenden Namen (Abbildung 2). Vergessen Sie das Speichern nicht! Für eine Änderung des Namens zu einem späteren Zeitpunkt nehmen Sie diese über den Bearbeiten-Button vor.
Namen vergeben für wiederverwendbare Blöcke im Block-Editor

Abbildung 2 – Namen vergeben für wiederverwendbare Blöcke im Block-Editor

Wiederverwendbarer Block: Merkmale und Optionen

Anhand der Block-Map erkennen Sie, ob ein Block ein wiederverwendbarer Block ist (Abbildung 3 Punkt 1). Ein weiteres Erkennungsmerkmal der wiederverwendbaren Blöcke ist die fehlende Möglichkeit der Bearbeitung innerhalb des Dokuments.
Ein wiederverwendbarer Block verfügt innerhalb der Block-Werkzeugleiste über ein Mehr-Optionen-Bedienelement.
Drei dieser Optionen möchten wir uns einmal genauer anschauen (Abbildung 3 Punkt 2):

Ein wiederverwendbarer Block mit seinen Optionen in der Block-Werkzeugleiste des Block-Editors

Abbildung 3 – Ein wiederverwendbarer Block mit seinen Optionen in der Block-Werkzeugleiste des Block-Editors

  1. Mithilfe von In normalen Block umwandeln können Sie einen wiederverwendbaren Block von seiner Vorlage trennen. Künftig wird der Block nicht mehr synchronisiert und ist wieder autark.
  2. Von wiederverwendbaren Blöcken entfernen löscht den Block nicht nur aus der Verwaltung, sondern auch aus allen Seiten und Beiträgen, wo Sie den Block eingefügt haben! VORSICHT!
  3. Durch das Gruppieren können Sie den wiederverwendbaren Block weiter verschachteln und ihm einem übergeordneten Block zuteilen. Das ist zum Beispiel auch nötig, wenn Sie den wiederverwendbaren Block formatieren möchten. Das geht nämlich nicht direkt.

Synchronisation stoppen, Block als Vorlage verwenden

Sie möchten nur die Struktur oder die Einstellungen von Blöcken oder Inhalten übernehmen? Dann wandeln Sie einfach einen wiederverwendbaren Block in einen normalen Block um. So dient Ihnen der wiederverwendbare Block nur noch als Vorlage. Änderungen des Originals wirken sich auf den umgewandelten Block nun nicht mehr aus.

Wiederverwendbaren Block einfügen

Um einen wiederverwendbaren Block in Ihr Dokument einzufügen, nutzen Sie die neu hinzugekommene Kategorie Wiederverwendbar in der Block-Bibliothek (Abbildung 4.1). Dort werden zur Wiederverwendung hinzugefügte Blöcke angezeigt (Abbildung 4.2). Die Schnellauswahl über die Eingabe mit einem „Slash“ funktioniert ebenfalls. Geben Sie einfach den Namen Ihres wiederverwendbaren Blocks ein.

Block-Bibliothek mit neuer Kategorie Wiederverwendbar im WordPress-Block-Editor

Abbildung 4.1 – Block-Bibliothek mit neuer Kategorie Wiederverwendbar im WordPress-Block-Editor

 
Auflistung der hinzugefügten wiederverwendbaren Blöcke unter der Kategorie Wiederverwendbar in der Block-Bibliothek des Block-Editors

Abbildung 4.2 – Auflistung der hinzugefügten wiederverwendbaren Blöcke unter der Kategorie Wiederverwendbar in der Block-Bibliothek des Block-Editors

Wiederverwendbare Blöcke verwalten und bearbeiten

Sie gelangen über den Link in Abbildung 4.2. zur Verwaltung Ihrer wiederverwendbaren Blöcke. Ein weiterer Weg führt über die obere Werkzeugleiste > Mehr Werkzeuge und Optionen > Alle wiederverwendbaren Blöcke verwalten.

Verwaltung der mit dem Block-Editor erstellten wiederverwendbaren Blöcke

Abbildung 5 – Verwaltung der mit dem Block-Editor erstellten wiederverwendbaren Blöcke

In der Verwaltung der Blöcke haben Sie folgende Möglichkeiten (Abbildung 5):

  1. Block bearbeiten,
  2. Block in den Papierkorb verschieben,
  3. Block als JSON exportieren,
  4. Import von JSON,
  5. Block hinzufügen.

Zu 1. Der Klick auf Bearbeiten öffnet nur den ausgewählten Block im Block-Editor und Sie können Änderungen in ihm vornehmen. Alle Änderungen werden sofort wirksam und alle verbundenen Blöcken aktualisiert.
Zu 2. In den Papierkorb verschieben löscht den Block, mitsamt dem Inhalt.
Zu 3. Als JSON exportieren ermöglicht es, diesen wiederverwendbaren Block herunterzuladen und z. B. auf einer andern Website wiederzuverwenden.
Hinweis: Eine JSON-Datei (Vollständiger Name: JavaScript Object Notation) ist eine Textdatei und wird verwendet, um Daten auszutauschen.
Zu 4. Sie nutzen diesen Button für den Import einer Jason-Datei. Anschließend wird Ihnen der Block in der Verwaltung wiederverwendbarer Blöcke zur Verwendung angezeigt.
Zu 5. Über Block hinzufügen erstellen Sie ein leeres Dokument, indem Sie beliebig Blöcke einfügen können. Die Gesamtheit alle Blöcke wird als ein wiederverwendbarer Block abgespeichert.

Tipp zur einfacheren Handhabung wiederverwendbarer Blöcke

Wie Sie oben feststellen konnten, ist die Verwaltung von wiederverwendbaren Blöcken sehr umständlich zu erreichen. Mit einem Trick von Bernhard Kau, beschrieben in seinem Beitrag Wiederverwendbare Blöcke verwalten können Sie die Verwaltung Ihrer wiederverwendbaren Blöcke über das WordPress-Backend Werkzeuge > Blöcke aufrufen (Abbildung 6):

Die Verwaltung der wiederverwendbaren Blöcke im WordPress Backend unter Werkzeuge > Blöcke finden

Abbildung 6 – Die Verwaltung der wiederverwendbaren Blöcke im WordPress-Backend unter Werkzeuge > Blöcke finden

Um in den Genuss des Menüs zu kommen, laden Sie sich den Code einfach von GIST runter. Diesen Code fügen Sie in die functions.php Ihres Child-Themes ein. Das sind „Böhmische Dörfer“ für Sie? Dann lesen Sie zunächst unseren Beitrag Ein WordPress Child Theme erstellen. Viel Erfolg!

turned_in_not,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü