Blog

Struckturierte Daten anlegen

Strukturierte Daten von schema.org in WordPress

Strukturierte Daten dienen dazu, die Sichtbarkeit Ihrer Website in den Suchergebnissen von Google & Co. zu erhöhen. Wir stellen in diesem Beitrag verschiedene Möglichkeiten vor und erklären, wie Sie ohne großen Aufwand in WordPress strukturierte Daten aufbereiten können.

Sie haben bestimmt schon mal welche gesehen: Suchergebnisvorschauen, die mehr zeigen als eine Überschrift und eine kurze Beschreibung. Eine Bewertung zwischen keinem und fünf Sternen z. B., oder die Darstellung anstehender Termine. Dabei handelt es sich um sogenannte Rich Snippets – also Suchergebnisvorschauen (Snippets), die reich an Informationen sind.

Rich Snippets können von Suchmaschinen besser gelesen werden als normale. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Fälle, in denen Rich Snippets sinnvoll zum Einsatz kommen. Im Folgenden stellen wir einige davon vor. Sie werden sehen, welches Beispiel zu Ihrem eigenen Geschäft passt. Vorher definieren wir noch mal etwas konkreter, was strukturierte Daten sind.

Strukturierte Daten – Was ist das?

Der Ursprung ist die Initiative schema.org, die einen Standard für die Darstellung von Daten auf der Basis bestehender Auszeichnungssprachen entwickelt hat. Klingt kompliziert, bewirkt aber etwas sehr Praktisches: Mithilfe von Tags kann Suchmaschinen mitgeteilt werden, um welche Art von Inhalt es sich auf den eigenen Seiten handelt – z. B. Rezepte, Events oder Produkte.

Google & Co. zeigen sich dankbar und reagieren mit einer besseren Indexierung sowie Darstellung auf der Suchergebnisübersichtsseite. Letzteres hat zwei entscheidende Vorteile: Rich Snippets transportieren zum einen mehr wertvolle Informationen, zum anderen fallen sie im Vergleich zu normalen Snippets stärker auf. Schauen wir uns ein paar Beispiele an.

Beispiele für Rich Snippets: Sitemap, Bewertung und Rich Result

Strukturierte Daten – Beispiele für Schemas

Es gibt etliche Inhaltstypen (über 600), die mit strukturierten Daten ausgezeichnet werden können. An dieser Stelle auf alle einzugehen, würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Wir konzentrieren uns auf drei Varianten und weisen anschließend auf weitere Schemas hin. Die Beispiele können in Suchmaschinen einzeln oder in Kombination angezeigt werden.

Bewertungen

Bewertungen sind Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit schon mal begegnet, z. B. auf der Suche nach einem Hotel, Restaurant oder Produkt. Sie können unterschiedlich dargestellt werden, am bekanntesten sind voraussichtlich die fünf Sterne als Bewertungsgrundlage. Auch möglich: die Darstellung von Auszügen verschiedener Rezensionen.

Rezepte

Sie möchten einen neuen Teig für Pfannkuchen ausprobieren und googlen mal eben nach Rezepten? Wie schön wäre es, wenn Sie die Zutatenliste sehen könnten, ohne einen Link anklicken zu müssen? Genau, geht – dank Rich Snippets und strukturierten Daten! Das gilt natürlich auch für vegane Bowls und Hirschragout, was immer Sie mögen …

Kurse

Auch toll: Sie bieten regelmäßige Workshops an und Ihre Suchergebnisvorschau weist die anstehenden Termine auf – sehr praktisch und ein echter Vorteil gegenüber der Konkurrenz! Rich Snippets sind nicht nur eine Frage der Technik, sondern insbesondere auch eine des Marketings. Strukturierte Daten können langfristig den Umsatz ankurbeln.

Weitere Möglichkeiten

Sie können über die genannten Beispiele hinaus z. B. die Breadcrumbs Ihrer Website in den Suchergebnissen anzeigen lassen, eine Sitemap und/oder ein Suchfeld integrieren, Preise kommunizieren sowie Blog-Artikel, Videos, Stellenausschreibungen und Produkte auszeichnen. Eine detaillierte Übersicht der Möglichkeiten gibt es z. B. auf der Website von luna-park.

Strukturierte Daten erstellen

Die Frage aller Fragen. Wie so oft geht es einfach und kompliziert. Wir starten mit kompliziert. Aber nicht, um Sie zu ärgern, sondern weil Geschmäcker verschieden sind und viele Wege ins Rom der Rich Snippets führen. Wir gehen auch nicht zu sehr ins Detail bei der Vorstellung der entsprechenden Tools. Einfacher geht es mithilfe der Plug-ins, die wir im Anschluss vorstellen.

Tools

Auch hier gibt es einige, z. B. den Markup Helper von Google. Schritt für Schritt führt er Sie durch die Auszeichnung Ihrer Inhalte und Sie benötigen keine Programmierkenntnisse für das Tool. Anders sieht es aus, wenn Sie den Google Tag Manager nutzen. Für alle Informationen hierzu sei erneut auf die Website von luna-park hingewiesen. Da wird es aber wirklich kniffelig!

Wir finden vor allem den Schema Markup Generator (JSON-LD) von technicalseo.com toll, aber dazu gleich mehr.

Plug-ins

Plug-ins, was erleichtern Sie uns das Leben! So auch im Fall der strukturierten Daten: Etablierte Plug-ins zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) bringen bereits einen großen Schwung Schemas mit und zeichnen zahlreiche Inhalte automatisch aus. Darüber hinaus gibt es etliche Plug-ins, die sich speziell der Erstellung von strukturierten Daten widmen – mal kostenlos, mal für Geld.

Hier eine kleine Auswahl:

All In One Schema (kostenlos)
Schema (Freemium)
Schema & Structured Data for WP & AMP (Freemium)
Schema Pro (kostenpflichtig)

Beispiel: All In One Schema

All In One Schema ist kostenlos, auch wenn es eine kostenpflichtige Pro-Version gibt. Es ist einfach in der Installation und Handhabung, sodass es als Beispiel an dieser Stelle gut funktioniert. Außerdem ist es nach eigenen Angaben „the most popular WordPress schema markup plugin“! Sie können es über das offizielle Plug-in-Verzeichnis von WordPress suchen, installieren und aktivieren.

All In One Schema im offiziellen Plug-in-Verzeichnis von WordPress

Startbildschirm von All In One Schema nach Installation und Aktivierung

Haben Sie das alles erledigt, kann es mit der Auszeichnung Ihrer Website-Inhalte losgehen. Das ist vor allem Fleißarbeit. Klicken Sie eine Seite oder einen Beitrag Ihrer WordPress-Website an und scrollen Sie nach unten, bis Sie über das neue Drop-down-Menü „Configure Rich Snippet“ stoßen.

Drop-down-Menü „Configure Rich Snippet“ innerhalb einer Seite oder eines Beitrags

Darin können Sie zwischen verschiedenen Schemas wie „Recipe“, „Event“ und „Item Review“ wählen, um zu bestimmen, um was für eine Art von Inhalt es sich handelt. Je nachdem, welches Schema Sie wählen, verändert sich das darunter stehende Formular. Hier tragen Sie die Daten ein, die Sie zu Ihrem Rich Snippet hinzufügen möchten.

Eingabeformular für das Schema „Recipes“

So einfach ist das, und dem ein oder anderen vielleicht bekannt von der Art und Weise, wie Plug-ins zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) arbeiten.

Der alternative Weg

Nicht jeder möchte derartige Plug-ins verwenden, weil diese natürlich Ressourcen fressen und stets potenzielle Fehlerquellen sind. Wir z. B. gehen einen anderen Weg, um strukturierte Daten zu erstellen. Zunächst nutzen wir den oben bereits angesprochenen, kostenlosen Schema Markup Generator (JSON-LD) von technicalseo.com.

Bearbeitungsmaske des Schema Markup Generators (JSON-LD)

Hier kreieren wir den Code für das gewünschte Schema, in unserem Fall Events.

Benutzeroberfläche des Testtools für strukturierte Daten von Google

Wie fügen wir den Code nun in eine Seite auf unser Website ein? Dazu nutzen wir die kostenlose Erweiterung SOGO Add Script to Individual Pages Header Footer, durch das wir den Code in den Header einzelner Seiten und Beiträge einfügen können. Im Fall unserer WordPress-Workshops können wir den Code immer wieder verwenden und müssen lediglich das Datum für zukünftige Veranstaltungen anpassen.

Testtool für strukturierte Daten

Über welche Methode Sie auch immer Code in Ihre Seiten einbinden. Sie sollten unbedingt das Ergebnis mit dem Testtool für strukturierte Daten von Google testen, um ihn bei Beistehen auf die betroffene Seite unserer WordPress-Website zu übertragen.

Dort kann seine URL eingegeben und sieht nach kurzer Analyse auf der linken Seite den überprüfte HTML-Quellcode der zugehörigen Seite. Alle Markups, die gefunden werden, werden auf der rechten Seite angezeigt. Dort werden auch mögliche Fehler angezeigt und Warnungen ausgegeben, wenn z. B. Informationen für ein Feld nicht auffindbar sind. Ein Tipp für das bessere Auffinden des Markups im Quellcode: Ein Doppelklick auf ein Markup wie hier im Beispiel „name“ markiert die entsprechende Zeile im HTML-Code auf der linken Seite. Dort können Sie direkt Änderungen vornehmen und für Ihre Seite übernehmen.

Google Testtool für strukturierte Daten

Google Testtool für strukturierte Daten

Keine Garantie

Auch bei korrekter Auszeichnung kann es aus unterschiedlichen Gründen jedoch sein, dass die Suchmaschinen keine Rich Snippets anzeigen. Das liegt dann leider nicht weiter in Ihrer Hand, das entscheiden Google & Co. Es gilt aber, es wenigstens zu versuchen und korrekte strukturierte Daten zu liefern, um die Wahrscheinlichkeit so weit es geht zu erhöhen.

Viel Erfolg dabei!

,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Elbnetz-Logo

Gruß ins Homeoffice:

Wir bieten ab sofort unser individuelles
WordPress-Coaching auch als Webinar an!