Blog

jQuery Probleme vermeiden

WordPress 5.7: Wie Sie jQuery-Probleme vermeiden

Ein Update auf WordPress 5.7 steht in Kürze an. Diese Aktualisierung hat das Potenzial, vielen Websites Probleme zu bereiten, denn die Aktualisierung der zentralen Programmbibliothek jQuery geht in die letzte Phase. Viele Themes und Plug-ins verwenden immer noch ältere Versionen von jQuery und müssen vor oder spätestens mit WordPress 5.7 aktualisiert werden, um weiterhin zu funktionieren. Lesen Sie in diesem Leitfaden, warum das Update von jQuery überfällig beim Update auf die Version 5.7 ist und wie Sie Probleme bei Ihrer Webauftritt vermieden.

Was ist jQuery?

jQuery ist eine JavaScript-Bibliothek, die es in der Website-Entwicklung ermöglicht, Benutzerinteraktionen auszuwerten, Inhalte zu verändern, nachzuladen oder zu generieren, ohne immer die gesamte Seite neu zu laden. Kurz: Verschiedenste Funktionen und Effekte Ihrer Website werden durch JavaScript erst möglich, die Website wird dynamisch. Auch ein Großteil der Funktionen in WordPress basiert auf jQuery, und viele WordPress-Entwickler verwenden jQuery für ihre eigenen Themes und Plug-ins.

Warum ein Update von jQuery in WordPress?

Damit nicht jeder Entwickler seine eigene jQuery-Bibliothek mitliefern muss, wird WordPress mit installiertem jQuery ausgeliefert. WordPress hat jahrelang eine veraltete Version von jQuery verwendet um die Kompatibilität zu möglichst vielen älteren Installationen zu gewährleisten. WordPress ist berüchtigt für seine Abwärtskompatibilität und jQuery ist eines der letzten Relikte dieser Philosophie. Hier wird nun ein Schlussstrich gezogen.

Was ist das Problem beim Update von jQuery?

Das jQuery-Update wird WordPress sicherer und effizienter machen und moderne Funktionen bieten. Das Update bedeutet aber auch, dass einige Funktionen auf Ihrer Website möglicherweise nicht mehr so funktionieren, wie Sie es erwarten, denn viele Programmteile der Bibliothek fallen einfach weg oder arbeiten künftig anders.

Sinnigerweise rufen viele Theme- und Plug-in-Entwickler die von WordPress mitgelieferte jQuery-Version auf, anstatt sie neu zu installieren. Man kann sich vorstellen, dass durch das Update auf alle Entwickler viel Arbeit zukommt, die nun sicherstellen müssen, dass ihr Code mit jQuery 3.x kompatibel ist.

Deswegen hat das WordPress-Core-Team mit viel Akribie dieses Update in den letzten paar WordPress-Versionen bereits vorbereitet. Die Arbeit begann in WordPress 5.5, und 5.7 ist die abschließende von drei Phasen. Mit WordPress 5.6 hat das Core Team jQuery auf Version 3.5.1 angehoben und jQuery Migrate aktualisiert, um Entwicklern zu helfen, bei Bedarf zu altem jQuery zurückzukehren. JQuery Migrate stellte sicher, dass auch ältere Versionen weiterhin funktionieren, benötigen wir jQuery Migrate. Mit anderen Worten, es war ein super methodischer Ansatz. Das Core-Team verdient eine Menge Lob dafür.

Die jQuery-Migration erfolgt in drei Schritten:

  1. WordPress 5.5: Entfernen von jQuery Migrate 1.x
  2. WordPress 5.6: Update auf die neuesten jQuery-, jQuery UI- und jQuery Migrate-Skripte
  3. WordPress 5.7: Entfernen von jQuery Migrate

Das Entfernen, Hinzufügen und erneute Entfernen von jQuery Migrate ist verwirrend. jQuery Migrate ist im Wesentlichen ein Hilfsskript, das es Entwicklern ermöglicht, auf neuere Versionen von jQuery zu „migrieren“. Es handelt sich um eine Abwärtskompatibilitätslösung. Die Version von jQuery Migrate, die in WordPress 5.6 neu hinzugefügt wurde, entspricht neueren Versionen von jQuery. Sie wird als temporärer Fix hinzugefügt, um Plug-in- und Theme-Entwicklern Zeit zu geben, ihren Code zu aktualisieren.

Die Hoffnung ist, dass die Entwickler sich nicht mehr darauf verlassen werden, wenn WordPress 5.7 ausgeliefert wird. Und viele Entwickler haben bereits Ihren Programmcode angepasst. Aber eben nicht alle.

Wann erfolgt das Update WordPress 5.7?

Momentan ist geplant, das jQuery-Update in WordPress 5.7 zu veröffentlichen, das am 9. März erscheinen soll.

Wie kann ich meine Website vorbereiten?

  1. Starten Sie mit einem Backup Ihrer Datenbank. Das sollten Sie vor Updates nie vergessen.
  2. Falls Sie nicht sowieso mit Ihrer Internetpräsenz auf einem aktuellen Stand sind, aktualisieren Sie das Theme und die Plug-ins bevor Sie WordPress auf Version 5.7 updaten.
  3. Löschen Sie alle nicht genutzten Plug-ins und Themes (mit Ausnahme eines Standard-Themes wie zum Beispiel ‚Twenty Twenty’ für den Fall, dass Ihr aktiviertes Theme mal nicht funktionieren sollte).
  4. Nutzen Sie exotische oder individuell für Sie programmierte Komponenten? Dann kontaktieren Sie die Entwicklerinnen und fragen nach der Kompatibilität. Bei viel verwendeten Standardlösungen können Sie davon ausgehen, dass bereits für die Kompatibilität gesorgt wurde. Eine Überprüfung bei wordpress.org oder der entsprechenden Website kann ebenfalls nicht schaden.

Im Idealfall haben Sie eine Testumgebung, bei der Sie Ihre Installation testen können, ohne die Besucher Ihrer Website zu verwirren.

Stellen Sie nach dem WordPress-Update fest, dass Ihr Internetauftritt fehlerhaft ist (zum Beispiel funktioniert Ihre Hauptnavigation nicht mehr) installieren Sie das Plug-in ‚Enable jQuery Migration Helper‘. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen, für eine gewisse Zeit Ihre Website auf die alte Version von jQuery zurücksetzen.

Dieses Plug-in ist eine temporäre Lösung. Es ist nicht als langfristige Lösung gedacht, die es Ihnen erlaubt, eine alte Version von jQuery weiterzuverwenden. Betrachten Sie es als einen Patch, um Probleme zu identifizieren und die neueste jQuery-Version vorübergehend zu deaktivieren, während Sie das Problem beheben.

Wenn Sie brechende Änderungen sehen, gibt es eine Option, um die alte Version von jQuery wiederherzustellen. Das Plug-in führt sogar automatisch ein Downgrade auf die ältere Version von jQuery durch, wenn es bei der ersten Nutzung der Website durch einen Besucher ein Problem feststellt. Der Administrator der Website erhält eine E-Mail-Benachrichtigung über das Downgrade mit Details zum Problem.

Einstellungsbildschirm jQuery Migration Helper

jQuery Migration Helper: Der Einstellungsbildschirms mit Dropdown-Feld zur Auswahl der Version von jQuery, die auf der Website verwendet werden soll.

Wenn Sie beim Testen Ihrer Website auf Probleme mit Ihrem Theme oder Ihren Plug-ins stoßen, wenden Sie sich an die Entwickler, die diese Plug-ins oder das Theme erstellt haben, um ihnen Bescheid zu geben. Die Anpassung an die neue jQuery-Version ist mit einer Menge Arbeit verbunden. Wenn Sie den Entwicklerinnen einen Hinweis mit detaillierten Notizen geben – einschließlich einer Beschreibung des Problems – ist das sehr wertvoll für sie und wird geschätzt.

So testen Sie die Kompatibilität, bevor Sie auf WordPress 5.7 aktualisieren

Der Vollständigkeit halber sei noch ein Tool erwähnt, das eigentlich für Entwicklerinnen gedacht ist, aber mit dem Sie unter bestimmten Bedingungen selbst testen können, ob die Komponenten Ihrer Website nach dem WordPress-5-7-Update noch funktionieren: Mit dem Plug-in ‚Test jQuery Updates‘ können Sie testen, ob und mit welchen Versionen von jQuery, jQuery Migrate und jQuery UI Ihre Website kompatibel ist. Bitte installieren Sie es und testen Sie gründlich, ob alles wie erwartet funktioniert, insbesondere im Frontend oder auf den Einstellungsseiten der Plug-ins.

Zusammenfassung

WordPress 5.7 ist ein großes Update und es erfordert etwas Aufmerksamkeit von Ihnen. Aber das ist es wert: Dieses Update ist eine große Verbesserung für WordPress und die Performance Ihrer Website. Das WordPress-Team hat dafür gesorgt, dass alles so reibungslos wie möglich abläuft. Seien Sie vorbereitet und investieren etwas Zeit für einen ‚Frühjahrsputz‘ Ihrer Website. Ihre Webpräsenz ist anschließend für die Zukunft gewappnet, sicherer und moderner.

turned_in_not

2 Kommentare. Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü