Blog

WordPress 5.3: Die 10 wichtigsten Neuerungen

WordPress 5.3 ist am 12. November 2019 veröffentlicht worden. Dieses Update bringt über 150 neue Funktionen und Verbesserungen mit sich. Lesen Sie in diesem Beitrag die Top 10 der interessantesten Verbesserungen.

WordPress 5.3: Die 10 wichtigsten neuen Funktionen und Verbesserungen

WordPress 5.3 hat einen klaren Fokus auf die Verbesserung des Gutenberg-Editors, auch bekannt als Block-Editor, der erstmals in WordPress 5.0 eingeführt wurde. Die meisten der Neuerungen und Verbesserungen haben mit Gutenberg zu tun. Dennoch gibt es in dieser Version einige weitere ausgezeichnete Ergänzungen, darunter eine bessere Bildverarbeitung, Updates der WordPress-Administrationsoberfläche, die die Barrierefreiheit verbessern, und vieles mehr.

1. Ein schnellerer, intuitiverer WordPress Block Editor

Insgesamt fällt auf, dass sich die Verwendung des Blockeditors “glatter” und nicht mehr ganz so unhandlich anfühlt. Man merkt, dass große Anstrengungen unternommen wurden, um die allgemeine Benutzerfreundlichkeit des Blockeditors zum Erstellen von Beiträgen und Seiten zu verbessern. Der Block-Editor ist mit WordPress 5.3 spürbar schneller geworden.

2. Bessere Vorschau und Erläuterung von Blöcken

WordPress 5.3 erweitert die Informationen aus dem Menü “Block hinzufügen” oben links. Sie sehen nun in einer Vorschau, wie der einzelne Block aussieht. Und es gibt eine deutlichere Erklärung, was der Block bietet. Diese kleine Ergänzung verbessert den Prozess der Auswahl des richtigen Blocks erheblich. Um die Vorschau zu sehen, klicken Sie auf das Zeichen “+” in der oberen Navigation. Fahren Sie mit der Maus über einen beliebigen Block in der Liste und die Informationen werden angezeigt.

WordPress 5.3 - Block-Vorschau

WordPress 5.3 – Die neue Block-Vorschau

3. Unterstützung für große Bilder

WordPress 5.3 bietet eine verbesserte Unterstützung für das Hochladen von hochauflösenden Bildern (z.B. Bilder von Ihrem Smartphone oder Spiegelreflexkameras). WordPress 5.3 führt die Großbild-Erkennung ein und erzeugt daraus automatisch eine “weboptimierte Maximalgröße”.

Fotos werden nun beim Hochladen sofort auf 2560px verkleinert und werden zur neuen “vollen” Größe. Wenn Ihr Bild automatisch in der Größe verändert wurde, wird dem Dateinamen “scaled” hinzugefügt. WordPress versucht zudem mehrfach benötigte Bildgrößen zu erzeugen, wenn es aufgrund von Server-Timeouts einmal fehlschlagen sollte.

Diese Neuerung ist ein großer Vorteil für diejenigen, die sich bisher keine Gedanken über die Dateimenge großer Bilder gemacht haben und darüber, welchen negativen Einfluß diese auf die Geschwindigkeit Ihrer Website haben.

Wer diese Funktion nicht wünscht, der kann Sie mithilfe des folgenden Codes in der functions.php deaktivieren:

add_filter( 'big_image_size_threshold', '__return_false' );

4. Neues Twenty Twenty WordPress-Standard-Theme

Twenty Twenty ist das neue Standard-WordPress-Theme, das mit WordPress 5.3 mitgeliefert wird. Dieses Theme ist gewagt und auffällig. Sie werden das Design lieben oder hassen.

Das spanende an Twenty Twenty ist zu sehen was möglich ist, wenn ein Theme vollständig in den Gutenberg-Block-Editor integriert ist.

WordPress Twenty Twenty-Theme

WordPress neues Twenty Twenty-Standard-Theme

Für Designer ist interessant, dass Twenty Twenty mit der von Rasmus Andersson entworfenen Schrift Inter ausgeliefert wird. Inter ist in einer “Variable Font”-Version mitgeliefert, die die Ladezeiten kurz hält, indem sie alle Schriftarten und Schriftstile in nur zwei Dateien enthält.

5. Änderungen am Aussehen der WordPress Admin-Oberfläche

Sie werden wahrscheinlich sofort einige Änderungen am Aussehen der WordPress-Administrationsoberfläche bemerken. Diese Änderungen betreffen in erster Linie Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Schon beim Willkommens-Bildschirm nach der Installation fallen Ihnen sicher einige der Änderungen in 5.3 direkt ins Auge.

WordPress 5.3 - Optimierungen der Admin-Oberfläche

WordPress 5.3 – Anpassung an der Admin-Oberfläche

Hier sind ein paar Beispiele, wo das Admin-Interface ein Update erhalten hat:

  • Buttons haben keinen Box-Schatten mehr
  • Für eine bessere Hierarchie zwischen den Oberflächenelementen wurden dunklere Tabellen und Meta-Boxen-Ränder eingeführt
  • Stärkere Farbkontraste auf Formularfeldern und Schaltflächen
  • Optimiertes Verhalten beim Textzoom
  • Spezifische Änderungen an Formularfeldern (Texteingaben, Textbereiche, Markierungen, Ankreuzfelder, Auswahlknöpfe, primäre und sekundäre Schaltflächen) sowie Benachrichtigungen, Tabellen, Metaboxen
  • Allgemeine Farbauswahlen

6. Bessere Vorschau des Editors

Wenn Ihr Theme es unterstützt, sehen Sie eine ganz neue Vorschau, wenn Sie den Blockeditor beim Erstellen eines Beitrags oder einer Seite verwenden. So können Sie beispielsweise anstelle eines einfachen weißen Hintergrundbildschirms die Hintergrundfarbe Ihres Designs sehen. Diese Vorschau ist viel näher am endgültigen Design, das Sie auf der Außenseite Ihrer Website sehen werden. Dieses Feature verbessert die Handhabung von Blöcken deutlich.

WordPress 5.3 - Bessere Editor-Vorschau

WordPress 5.3 – Das neue “Twenty Twenty”-WordPress-Theme zeigt, was möglich ist

7. Navigationsmodus

In einem weiteren Schritt zur Verbesserung der Barrierefreiheit für Screenreader wurde in WordPress 5.3 ein neuer Navigationsmodus für den Blockeditor eingeführt. Jetzt können Sie mit der Tabulatortaste von Block zu Block wechseln. Sie können auch mit den Pfeiltasten zwischen den Blöcken navigieren. Sobald Sie den zu bearbeitenden Block erreicht haben, können Sie durch Drücken der Enter-Taste in den Bearbeitungsmodus wechseln. Verwenden Sie die Esc-Taste, um zum Navigationsmodus zurückzukehren.

WordPress 5.3 - Verbesserter Navigationsmodus

WordPress 5.3 – Verbesserter Navigationsmodus

8. Neuer Gruppenblock

Da der Block-Editor seinen ersten Geburtstag feiert, wurden in WordPress 5.3 mehrere neue WordPress-Blöcke eingeführt. Der neue Gruppenblock ermöglicht es Ihnen, andere Blöcke zusammenzufassen, so dass Sie Ihre Seite leicht in farbenfrohe Abschnitte mit unterschiedlichen Hintergrundfarben unterteilen können. Auf diese Weise müssen Sie nicht für jeden Block eine Hintergrundfarbe festlegen.

WordPress 5.3 - Einführung der Gruppenblocks

WordPress 5.3 – Einführung der Gruppenblocks

9. Neuer Distanzblock

Anstatt ein paar Mal auf Return zu drücken, um Ihren Inhalt zu entfernen, führt WordPress 5.3 einen speziellen “Abstandhalter-Block” ein. Sie finden diesen Block unter “Layout-Elemente”. In der oberen Symbolleiste können Sie die Blockeinstellungen anzeigen, um die Höhe des Distanzblock in Pixeln festzulegen.

WordPress 5.3 - Praktischer Abstandhalter-Block

WordPress 5.3 – Praktischer Abstandhalter-Block

Oder Sie können den blauen Punkt verwenden, um einen individuellen “Abstand” einzustellen, der ebenfalls ziemlich cool ist. Die Höhe in Pixel wird automatisch angepasst.

10. Verbesserungen des Spaltenblocks

Der Spaltenblock wurde verbessert. Jetzt unterstützt der Spaltenblock feste Spaltenbreiten, die Möglichkeit, die Größe von Spalten zu ändern und Spalten auszurichten. Es gibt auch einen neuen Assistenten, wenn Sie eine Spalte hinzufügen.

WordPress 5.3 - Verbesserte Spaltenblocks

WordPress 5.3 – Verbesserte Spaltenblocks

Weitere Optimierungen von WordPress 5.3

Wir denken, dass unsere individuelle Top-10-Liste genügend Anreize geben sollte, auf die neuste WordPress-Version zu aktualisieren. Die hervorgehobenen Neuerungen sind nur ein kleiner Ausschnitt, der unzähligen Verbesserungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü