Beitrag

 
WordPress-Autoren im Google Suchergebniss

Wie verbindet man Google Authorship mit WordPress?

Seit Kurzem gibt es Google Authorship auch in Deutschland und wird in die Suche der Suchmaschine integriert: Im Suchergebnis werden Bilder der Autoren angezeigt. Eine Maßnahme von der nicht wenige behaupten, dass Sie den Traffic auf der Website erhöht. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie Google Authorship mit Ihrer WordPress-Website verknüpfen.

Was ist Google Authorship?

Google Autorship ist Googles Ansatz Urheberinformationen von Beiträgen in den Suchergebnissen anzuzeigen. In der Suche wird angezeigt, ob ein verifizierter Autor den Artikel veröffentlicht hat. Dazu werden (Blog-)Beiträge mit den Profilen von Google+ verknüpft. Neben dem in Google+ hochgeladenen Profilbild wird auch ein Link zum Profil dargestellt.

Ein geschickter Schachzug von Google, denn die Autorenangaben mit Bild erzeugen Aufmerksamkeit im Suchergebnis und bringen so erhöhten Traffic auf die eigene Website. Ein echtes Argument also für zum Beispiel Freiberufler sich ein Profil bei Google+ anzulegen und zu pflegen. Denn die Reputation des Autors bei Google+ wirkt sich künftig positiv auf das Suchergebnis aus.

Wie verknüpfe ich WordPress mit Google+?

Falls noch nicht geschehen, ist der erste Schritt ein Profil bei Google+ anzulegen. Ist das erfolgt, müssen Sie den folgenden Code innerhalb der Header-Tags (<header> …</header>) Ihres WordPress-Themes hinzuzufügen. Normalerweise können Sie dies durch Editieren der Datei header.php tun (Vergessen Sie bitte nicht, die URL des Google+ Profils zu ändern):

<link rel="author" href="https://plus.google.com/101119872155031845690/posts" />

Die Verknüpfung zu Ihrem Google+ Profil können Sie auch als Funktion in Ihre Website einbinden. Fügen Sie dazu einfach den folgenden Code in die functions.php Ihres WordPress Themes ein:

add_action('wp_head', 'add_google_rel_author'); function add_google_rel_author() { echo '<link rel="author" href="https://plus.google.com/101119872155031845690/posts" />'; }

Nun ist wichtig, dass Sie von Ihrem Google+ Profil einen Link zurück zu Ihrer Website anbringen. Sind Sie bei Google+ angemeldet, klicken Sie dazu links neben Ihrem Profilbild auf den Button ‚Profil bearbeiten‚. Nun gelangen Sie über den Reiter ‚Über mich‚ weiter unten zu dem Bereich ‚Macht mit bei‚. Hier tragen Sie unter Label der Namen der Website ein und bei URL die Adresse Ihrer Website.

Google-Plus-Macht-mit-bei

Achten Sie darauf, dass die Einstellung ‚Öffentlich‚ aktiviert ist, sonst werden Sie als Autor nicht im Suchergebnis angezeigt.

Das war’s! Nun heißt es warten, bis Google Ihre Website besucht und indexiert, damit Ihr Profilbild neben Ihren Beiträgen in den Suchergebnissen erscheint. In der Zwischenzeit können Sie in den Google Webmaster-Tools mit dem Rich Snippets Testung Tool überprüfen, ob Sie alles richtig gemacht haben. Hier ist ein Screenshot, wie es aussehen müsste:

Google Authorship mit WordPress verbinden

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht einen Kommentar zu schreiben, Wir werden Ihre Frage gern beantworten.

Autor:

Thorsten Faltings ist der Gründer von Elbnetz. Für Ihn ist das Internet zur Speerspitze der Kundengewinnung geworden. Damit ist die Website das wichtigste Instrument der Vermarktung. Get in touch via Twitter oder Facebook.

  • Elbnetz - Frische Websites via Facebook

    Niels kommentiert via ELBNETZ.com:

    Klappt wunderbar! Schon nach einem Tag hat Google das ordentlich erkannt. Danke für den Tipp!
    Versucht es mal mit“Rating verbessern“ als Suchbegriff.

    Antworten
  • Susanne

    Eine Frage bitte: Ich arbeite mit einem bestehenden kostenlosen Theme, habe also nichts selbst kreiiert. Funktioniert es da genauso mit der Einbindung? Wenn ja, wie? Ich habe einfach keinen Button gefunden, den man hätte bearbeiten bzw. wo man den Code einfügen können.

    1000 Dank für eine Info!

    Antworten
    • Thorsten Faltings

      Hallo Susanne,

      das Problem ist nicht das kostenlose Theme, sondern ich vermute, dass man bei WordPress.com die Theme-Dateien nicht anpassen kann.

      Schau mal im Dashboard-Menü unter Design > Themes nach, ob es dort ein Menüpunkt Editor gibt. Sollte es den Editor geben, kannst Du die Datei header.php (Kopfzeile) vielleicht bearbeiten und den obigen Code einfügen.

      Wenn nicht, funktioniert die Verbindung bei Dir leider nicht. Dann bleibt Dir nur WordPress auf einen eigenen Server zu installieren oder ins Elbnetz umzuziehen 🙂

      Viele Grüße
      Thorsten

      Antworten
  • Gerhard

    Dankeschön für die gute Anleitung! Die Vorschau ist schon einmal vielversprechend. Nun bin ich neugierig, wann Google das Profilbild auch bei Suchanfragen anzeigt. 🙂

    Antworten
  • Alex

    Funktioniert einwandfrei – super Anleitung. Werd‘ ich weiterempfehlen 😉

    Antworten
  • Flex

    Haben für WordPress diesbezüglich auch eine Anleitung geschreiben. Vielleicht hilft die ja einem Leser dieses Beitrags weiter.

    http://www.kopfeffekt.de/blog/google-bild-autor-suchergebnis-serp-strukturierte-daten/

    Antworten
  • Hypnose Ausbildung - Ulrich Eckardt

    Vielen Dank für die ausführliche Anleitung.
    Wichtig ist auch, dass man ein wenig Zeit mitbringt, denn das Bild erscheint nicht sofort neben den Beiträgen, auch erscheint es nicht immer neben dem Suchergebnis, obwohl das Test-Tool von Google die Struktur der Seite als richtig ansieht.

    Grüße

    Ulrich Eckardt

    Antworten

Ein Kommentar? Gern!

Ihnen gefällt unser Blog?

Dann wird Sie unser
Buch begeistern!

Mehr erfahren

Ihnen gefällt unser Blog?