Beitrag

 
WordPress beliiebteste CMS

Über 20 % aller Websites werden mit WordPress betrieben

Der Siegeszug von WordPress setzt sich fort: Laut einer neuen Statistik von W3Tech werden bereits über 20 % aller Websites weltweit mit Hilfe von WordPress betrieben. Ein Anstieg von 2,5 % in weniger als neun Monaten.

Nach der neuesten Studie von W3Tech über die weltweite Verwendung von Content Management Systemen (CMS) für Websites, verwendet einer von fünf Website-Betreiber WordPress.

Statistik über die Auswertung von CMS für Websites September 2013

WordPress ist damit mit Abstand das populärste CMS weltweit. Auf den zweiten Platz steht Joomla mit 3,3 %, gefolgt von Drupal mit 2 %. Das in Deutschland so beliebte TYPO3 spielt weltweit mit 0,6 % Verbreitung kaum eine Rolle.

Und dabei gibt es noch ein großes Wachstumspotenzial für CMS im Allgemeinen und WordPress im Speziellen: mehr als 65 % aller Websites werden bisher noch ohne CMS betrieben. Und das in einer schnelllebigen Onlinewelt, in der die Verwendung eines CMS hervorragende Vorteile bietet.

20%

WordPress

20,1 %
3%

Joomla

3,3 % 
2%

Drupal

2,0 %
1%

TYPO3

0,6 %

Warum der Erfolg eines CMS wichtig ist

Nicht, das die anderen CMS schlecht sind oder Sie damit keine großartige Website erstellen können, aber ein erfolgreiches CMS sichert Ihnen eine nachhaltige Investitionen in Ihre Website. Und dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Die Sicherheit, dass ihr Content Management System stetig weiterentwickelt wird. Heerscharen von klugen Köpfen kümmern sich um die permanente Optimierung von WordPress. So ist sichergestellt, dass nicht nur Fehler beseitigt und Sicherheitslücken schlossen werden, sondern dass auch neue Trends im Internet schnell aufgegriffen und umgesetzt werden können.
  2. Die Sicherheit genialer Webdesigns. Rund um WordPress hat sich mittlerweile ein riesiges Ökosystem für die Entwicklung sensationeller Webdesign etabliert. Auf der Plattform Themenforest gibt es die ersten Umsatzmillionäre! Damit sind Entwickler gemeint, aber auch die ersten Webdesigns (Themes), die bereits über 1 Million US$ Umsatz eingespielt haben. Dieser Erfolg zieht  weitere kreative Entwickler an. So ist für den stetigen Zustrom interessanter Vorlagen für WordPress gesorgt.
  3. Die Sicherheit zeitgemäßer Funktionalitäten. Was für das Webdesign gilt, gilt gleichermaßen für die Entwicklung von Plug-ins, die die Funktionalität von WordPress individuell ergänzen. Bei WordPress.org gibt es zur Zeit eine Auswahl von über 27.000 Plug-ins. Und täglich kommen neue hinzu.
  4. Die Sicherheit schneller Umsetzung. Dank der großen Auswahl an Themes und Plug-ins kann man professionelle Internetauftritte wie ein Puzzle schnell komponieren. Und das ohne dass sie dabei wie aus dem Homepage-Baukasten aussehen.
  5. Die Sicherheit der Unabhängigkeit. Dank des Erfolges von WordPress finden Sie überall auf der Welt Berater, Entwickler, Programmierer, Hoster, Designer und sonstige Personen, die Ihnen mit Ihrer Website weiterhelfen können. Nach menschlichem Ermessen brauchen sich keine Sorgen machen, dass sie eines Tages vor einer verschlossenen Website  stehen, die Sie nicht mehr anpassen können oder die technologisch veraltet ist. Übrigens einer der Hauptgründe, warum viele Kunden zu uns ins Elbnetz kommen.

Titelfoto: ‚wordpress schwag‘ von Jenn Vargas H gefunden auf Flickr.com unter CC-Lizenz.

Autor:

Thorsten Faltings ist der Gründer von Elbnetz. Für Ihn ist das Internet zur Speerspitze der Kundengewinnung geworden. Damit ist die Website das wichtigste Instrument der Vermarktung. Get in touch via Twitter oder Facebook.

Ein Kommentar? Gern!

Ihnen gefällt unser Blog?

Dann wird Sie unser
Buch begeistern!

Mehr erfahren

Ihnen gefällt unser Blog?